NEWS vom 17. September 2016: Gastspiel "Fabeln aus Severo" in Kiew

Unsere in Zusammenarbeit mit dem Ukrainischen Neuen Drama und dem Akademischen ukrainischen musikalisch-dramatischen Landestheater von Lugansk entstandene Theaterproduktion wird am 8. Oktober 2016 in Dnjepropetrovsk und am 26. Oktober 2016 in Kiew gezeigt. Nach der Vorstellung laden wir ein zur Publikumsdiskussion mit Schauspielern und Gästen.

Mehr Information über das Projekt finden Sie
>> hier
.

Mehr Information über das Gastspiel in Kiew finden Sie
>> hier.

NEWS vom 3. September 2016: StadtWahrZeichnen in Khabarovsk

Anlässlich der 19. Deutsch-Russischen Kulturtagen in Chabarowsk unter dem anspruchsvollen Motto „Was wird die Welt retten…“ zeigt das Khabarovsk Territorial Museum N.I. Grodekov im Fernen Osten Russlands ein Ausstellungsprojekt der deutschen Künstlerinnen
  Nicola Jehle, Kunstpädagogin
  Nina Schmidt, Museumspädagogin
  Ulrika Bohnet, Ethnologin
und ihrer zeichnenden „Mitarbeiter" aus Stuttgart und Chabarowsk.

Die Künstlerinnen wollen Menschen beider Städte gewinnen, ihre Stadt mit dem Zeichenstift zu beschreiben. So sollen sie ihre Liebe und ihre ganz persönliche Sicht auf ihre Stadt den Menschen des anderen Landes näher bringen.

In Chabarowsk laden sie alle Menschen ein, die Lust haben, mitzumachen. Jeder kann mitmachen. Die Künstlerinnen werden sie durch ihre Stadt Chabarowsk begleiten und sie kennenlernen. Ähnliche Zeichnungen bringen sie aus Stuttgart mit, die im Rahmen einer Aktion der „Urban Sketcher“ mit Stuttgarter Bürgern entstanden sind. Zusammen mit Bildern der Kinder aus dem Chabarowsker Kinderheim Nr. 4 werden alle Bilder dann in einer gemeinsamen Ausstellung im Museum Grodekov gezeigt.

Mit der Ausstellung „StadtWahrZeichnen“ werden am 4.10.16 die Deutsch-Russischen Kulturtage in Chabarovsk eröffnet. Das Projekt wird in Kooperation mit VladOpera e.V. und dem Förderverein VladOpera e.V. realisiert.

>> mehr

NEWS vom 2. Mai 2016: Fabeln aus Severo - Theaterprojekt in der Ostukraine

VladOpera und die Vereinigung UND - Ukrainisches Neues Drama zeigen in der  ostukrainischen Stadt Severodonetsk neues Dokumentartheater:

Die Premiere des Stückes Fabeln aus Severo wird am 14. Juni gemeinsam mit dem in Severodonetsk aufgrund der politischen Lage in der Stadt Lugansk neu begründeten Akademischen Ukrainischen Musikalisch-Dramatischen Landestheater von Lugansk aufgeführt. Mitglieder des Fördervereins VladOpera e.V. und weitere Gäste kommen zur Premiere, um Stadt und Region kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.
>> mehr

NEWS vom 20. Oktober 2015: Zweiter Teil des Festivals "¡alles anders?"

In der östlichen Ukraine beginnt der zweite Teil unsers Theaterfestivals über das Thema
Krieg, Gesellschaft, Mensch. Vom 29. Oktober bis zum 3. November 2015 laden wir Theatergruppen und Künstler nach Dnipropetrovsk, Kharkiv und Severodonetsk ein, um verschiedene Perspektiven auf die aktuelle Situation zu zeigen.

mehr Informationen lesen Sie >>hier.

NEWS vom 2. Oktober 2015: Eröffnung "HIER & DORT" bei den Deutschen Kulturtagen Khavarovsk

Mit der von Barbara Schönian konzipierten Ausstellung "HIER & DORT - 18 Portraits aus Ost und West" wurden am 2. Oktober 2015 die Deutschen Kulturtage in Khabarovsk eröffnet. 

Deutsche und russische Fotografen, Künstler und Autoren werfen einen fragenden, interpretierenden oder analysierenden Blick auf „18 ihrer Mitmenschen“. Sie sammeln Momentaufnahmen ihrer jeweiligen Gesellschaft.  Schicksale und Lebensführung stehen im Focus der Betrachtung. So entstehen je 18 Portraits aus Russland und aus Deutschland, die einander gegenübergestellt werden.

Eine Fernsehreportage über die Ausstellung finden Sie
>> hier
.


Mehr Informationen über das Projekt finden Sie
>> hier
.

Fotos mit Impressionen über das Projekt finden Sie
>> hier.

NEWS vom 15. September 2015: Debates on Europe

Unter dem Titel  Nachbarschaft in Europa  – Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft  finden zwischen Herbst 2015 und Frühjahr 2016 fünf Symposien und Runde Tische in Belarus, Estland, Russland und in der Ukraine statt. VladOpera e.V. ist Partner bei dieser von der S. Fischer Stiftung, der Allianz Kulturstiftung und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung initiierten Veranstaltungsreihe.

Vertreter der Zivilgesellschaften in den jeweiligen Ländern führen mit Kollegen aus den Nachbarländern sowie aus Süd-, Mittel- und Osteuropa einen lebendigen Dialog über die Zukunft Europas. Der Teilnehmerkreis umfasst Künstler und Wissenschaftler, Journalisten und Schriftsteller sowie Politiker und andere engagierte gesellschaftliche Akteure.  Ziel der Debatten ist eine europäische Auseinandersetzung zu den Perspektiven einer europäisch-russischen Nachbarschaft.

mehr >>

NEWS vom 2. September 2015: ¡alles anders? - Ein Projekt über Menschen, Krieg und Gesellschaft in der Ukraine

In der Ukraine herrscht Krieg. Das Projekt "¡alles anders?" fragt Künstler aus der Ukraine und den Nachbarregionen: Was bedeutet dieser Krieg für die Menschen?Was bedeutet dieser Konflikt für die Menschen? Was geht in ihnen vor? Welche Gedanken und Gefühle haben sie? Wie gehen Sie mit dem Konflikt um? Was macht dieser Konflikt mit den Menschen?

Im Rahmen eines Theater- und Performancefestivals setzen sich 15 Künstlergruppen mit dem Thema auseinander. Die Aufführungen finden in vier Städten in der Ukraine statt.

Mehr Informationen finden Sie hier >>

Fotos von den Vorstellungen finden Sie hier >>

NEWS vom 31. August 2015: Kunstprojekt "HIER & DORT" - Eröffnung in Wladiwostok am 25. September

Das Kunstprojekt "HIER & DORT - 12 Porträts aus Ost und West" wird am 25. September 2015 im Rahmen der Deutschen Kulturtage Wladiwostok eröffnet. Unsere künstlerischen Partner vor Ort sind Vita Maslii Vitagra (Foto) und Marina Barinova (Texte). 

Die von Barbara Schönian konzipierte Ausstellung ist den Menschen in Russland und Deutschland gewidmet:  Fotografen und Autoren beider Länder werfen einen fragenden, interpretierenden oder analysierenden Blick auf „12 ihrer Mitmenschen“. Sie sammeln Momentaufnahmen ihrer jeweiligen Gesellschaft.  Schicksale und Lebensführung stehen im Focus der Betrachtung. So entstehen je 12 Portraits aus Russland und aus Deutschland, die einander gegenübergestellt werden.


Mehr Informationen finden Sie
hier >>

Fotos mit Impressionen über das Projekt finden Sie
>> hier.

NEWS vom 18. Juli 2015: Gesprächsabend über Russland, die Ukraine und Europa mit Irina Barsegova aus Wladiwostok

Irina Barsegova hatte vom ersten Moment an einen entscheidenden Anteil am Aufbau und an der Entwicklung unserer Opernprojekte im Fernen Osten Russlands. Es gibt kaum einen Gast aus Deutschland, der nicht an ihrem Tisch in Wladiwostok wunderbaren Borschtsch gegessen hatte.

Vor dem Hintergrund des immer schwieriger werdenden Verhältnisses zwischen Europa und Russland kam Irina auf Einladung unseres Fördervereins VladOpera e.V. für einen offenen Gesprächsabend nach Stuttgart. Sie berichtete über die aktuellen Ereignisse aus der Sicht einer im Fernen Osten lebenden Russin. Es war ein sehr spannender, nicht einfacher und für uns alle sehr wichtiger Abend.

Wir danken Irina Barsegova sehr für ihren Besuch und ihre persönlichen Erzählungen. 

NEWS vom 7. Juli 2015: Russische Filme in Köln, München, Weil der Stadt und Stuttgart

Die Moskauer Filmemacher Leonid Shmelkov und Alexandra Shadrina besuchten mit ihren Programmen über russische Zeichentrickfilme und über Filme der russischen Avantgarde verschiedene Orte in Deutschland. Überall wurden sie und die Filme herzlich und mit Interesse empfangen.

Wir danken den Filmemachern, dem Förderverein VladOpera e.V. und dem Cannstatter Kulturmenü! 

Mehr Informationen >> hier.

NEWS vom 3. Mai 2015: Kunstprojekt "HIER & DORT" in Chabarowsk

Das Kunstprojekt "HIER & DORT - 18 Porträts aus Ost und West" eröffnet am 2. Oktober 2015 die Deutschen Kulturtage in Chabarowsk.

Die von Barbara Schönian konzipierte Ausstellung ist den Menschen in Russland und Deutschland gewidmet:  Fotografen und bildende Künstler beider Länder werfen einen fragenden, interpretierenden oder analysierenden Blick auf „18 ihrer Mitmenschen“. Sie sammeln Momentaufnahmen ihrer jeweiligen Gesellschaft.  Schicksale und Lebensführung stehen im Focus der Betrachtung. So entstehen je 18 Portraits aus Russland und aus Deutschland, die im Rahmen der Chabarowsker Kulturtage gegenübergestellt werden. 

Mehr Informationen finden Sie hier >>

NEWS vom 15. April 2015: VladOpera in der Ukraine - ¡alles anders?

VladOpera e.V. ist Partner des Theaterprojekts ¡alles anders? in der Ukraine.

Darstellende Künstler aus verschiedenen Regionen der Ukraine reflektieren die Auswirkungen der Krise auf ihr Leben und gesellschaftliches Umfeld.  

Im Rahmen eines Festivals, das nacheinander in vier ukrainischen Städten stattfindet,  treten Künstler und Publikum in Dialog über ihre Erfahrungen.  

Mehr Informationen finden Sie  >> hier

NEWS vom 3. März 2015: Neues Video über die Entstehung der Inszenierung "Figaros Hochzeit" online gestellt

Der Film zeigt kurze Einblicke in die Proben, in den Prozess der Herstellung von Bühnenbild und Kostümen, in die Arbeit mit Licht und in die Technische Einrichtung.

Das Video finden Sie  >> hier.

NEWS vom 27. Februar 2015: russische Animationsfilme und russischer Avantgarde-Film

Die Moskauer Filmemacher Leonid Shmelkov und Alexandra Shadrina zeigen von Ende Juni bis Anfang Juli 2015 in Köln, Stuttgart und München russische Zeichentrickfilme und einen Vortrag mit Filmbeispielen aus der sowjetischen Avantgarde.

Programm Animationsfilme  >> hier
Überblick Avantgarde  >> hier

Zeitplan

27. Juni 2015, abends
Filmabend in Köln (bei Interesse bitte über Kontaktformular anfragen)

30. Juni 2015, 19:00 Uhr
Vortrag Avantgarde in München >> mehr

1. Juli 2015, 19:00 Uhr
Animationsfilme in München  >> mehr

2. Juli 2015, abends
Filmabend in Weil der Stadt (bei Interesse bitte über Kontaktformular anfragen)

4. Juli 2015, 15:00-17:00 Uhr
Animationsfilme in Stuttgart  >> mehr

4. Juli 2015, 19:00-21:30 Uhr
Vortrag Avantgarde in Stuttgart  >> mehr

NEWS vom 7. Januar 2015: Sonderaufführung von "Figaros Hochzeit" im Rahmen des Kreshenskij Festival

Die Figaro-Aufführung, die im Oktober letzen Jahres Premiere hatte, wird am 23. Januar 2015 im Rahmen des Kreshenskij-Festivals an der Neuen Oper Moskau gezeigt.

Zur Homepage der Neuen Oper gelangen Sie hier

NEWS vom 7. Oktober 2014: Premiere von "Figaros Hochzeit" an der Neuen Oper Moskau

Am 7., 8. und 9. Oktober 2014 wurde die Premiere der Oper gezeigt.
Mehr Informationen finden Sie hier.

Ein Teil der zur Premiere aus Deutschland angereisten Gäste:

NEWS vom 25. Juli 2014: Nikita Chigladze aus Wladiwostok war zu Gast in Stuttgart

Nikita Chigladze arbeitet seit über fünf Jahren mit VladOpera - als Dolmetscher und Produktionsassistent. Zum ersten Mal war er im Juli 2014 auf Einladung des Fördervereins und der Band "Toni Crash" in Deutschland.

NEWS vom 3. Februar 2014: Die Konzeption für "Hochzeit des Figaro" steht fest

Bei einem Arbeitstreffen in Berlin hat das künstlerische Produktionsteam die Konzeption für die "Hochzeit des Figaro" festgelegt. In den nächsten Wochen entstehen daraus konkrete Vorlagen für die Herstellung von Bühnenbild, Kostümen und Lichtplänen.

Unten einige Bilder vom Bühnenbildmodell:

NEWS vom 8. Januar 2014: Die Konzeptionsarbeiten für "Figaros Hochzeit" an der neuen Oper Moskau haben begonnen

Vorbereitungstreffen in Moskau.

Am 7. Oktober 2014 wird an der Neuen Oper Moskau die Premiere einer neuen Produktion von Figaros Hochzeit gezeigt. In den vergangenen Wochen haben die Arbeiten an der Konzeption für Bühnenbild, Licht und Kostüme begonnen. Ende Januar wird in Berlin das Bühnenbildmodell vorgestellt.

 

Mehr Information über das Projekt finden Sie hier.

NEWS vom 15. Dezember 2013: Konzert junger Künstler in Wladiwostok

Vsevolod Marilov und Ivan Kuligovskiy

Zwei talentierte junge Künstler in Wladiwostok, mit denen wir mehrfach gearbeitet haben, geben am 24. Januar 2014 um 18:00 Uhr in Wladiwostok ihr erstes gemeinsames Konzert im großen Saal der Philharmonie:

Vsevolod Marilov und Ivan Kuligovskiy spielen ein Programm mit Musik von Beethoven, Schubert und Schumann.

Vsevolod Marilov hat in unserer Giovanni-Aufführung im Mai 2013 die Partie des „Ottavio“ gesungen und wurde daraufhin im Sommer 2014 von Prof. Ulf Bästlein zu einem Meisterkurs nach Husum eingeladen. Im Juli 2014 trat er bei einem vom Förderverein organisierten Konzert in Stuttgart auf.

 

Mehr Informationen zum Konzert finden Sie hier >>

NEWS vom 10. Dezember 2013: Vorführung russischer Zeichentrickfilme am 20. Januar 2014 in München

Leonid Shmelkov, Filmemacher, Regisseur und Kurator.

Der moskauer Filmemacher Leonid Shmelkov präsentiert zum zweiten Mal ein ausgesuchtes Programm russischer Zeichentrickfilme.

Die Vorführung findet am 20. Januar 2014 um 19:30 Uhr in München statt. Hier finden Sie die Einladung und das Programm, jeweils als Pdf-Dokument zum download.


Die Vorführung wird veranstaltet vom Förderverein VladOpera e.V. in Zusammenarbeit mit dem Münchner Club "Gorod".

NEWS vom 16. September 2013: Ausstellungseröffnung in Wladiwostok: Königin Olga von Württemberg

Im Kontext der langjährigen Arbeit von VladOpera e.V. in Wladiwostok eröffnet der Verein am 11. Oktober 2013 die Ausstellung „Olga – Königin von Württemberg“ - ein Symbol für die engen geschichtlichen  Verbindungen zwischen Russland und Württemberg.

Mehr Informationen über die Ausstellung des Hauptstaatsarchivs Stuttgart in Wladiwostok finden Sie hier.


NEWS vom 12. September 2013: Toni Crash auf Tour im Fernen Osten Russlands

Die Jazzrockgruppe "Toni Crash" ist im Oktober 2013 eingeladen nach Wladiwostok, um im Rahmen der Deutschen Kulturtage an der Akademie der Künste einen Workshop "Improvisation" zu unterrichten. Bei einer Tour durch den Fernen Osten spielt Toni Crash Konzerte in Wladiwostok, Chabarowsk und Komsomolsk-am-Amur.

Mehr Informationen finden Sie hier.

NEWS vom 13. Juli 2013: Russische Animationsfilme in Stuttgart

Leonid Shmelkov am 13. Juli 2013 in Bad Cannstatt

Der moskauer Filmemacher Leonid Shmelkov präsentierte im Rahmen des Cannstatter Kulturmenüs eine Reihe russischer Animationsfilme.

Das Programm der Filme finden Sie hier.

NEWS vom Mai 2013: Erfolgreiche Veranstaltungen im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013: Don Giovanni / Operndiven / Maria Shalgina

Die im Mai 2013 von VladOpera e.V. im Fernen Osten gezeigten Veranstaltungen in Wladiwostok, Chabarowsk und Komsomolsk-am-Amur waren ein großer Erfolg.

Don Giovanni - Studentenprojekt
Don Giovanni - Studentenprojekt
Don Giovanni - Studentenprojekt
Don Giovanni - Studentenprojekt
Operndiven - Konzert
Operndiven - Konzert
Operndiven - Konzert
Maria Shalgina - Kammerkonzert
Maria Shalgina - Kammerkonzert

Weitere Bilder und Informationen finden Sie in der Chronik

 

NEWS vom 3.4.2013: Aufführung des Studentenprojekts im Rahmen von "Don Giovanni am Stillen Ozean"

Don Giovanni am Stillen Ozean

Das Studentenprojekt „Don Giovanni am Stillen Ozean“ ist Teil eines dritten deutsch-russischen Opernprojektes im Fernen Osten Russlands.

Im Studienjahr 2012-2013 hat die Akademie der Künste den Stoff der Mozartsoper Don Giovanni als Studentenprojekt in ihren Lehrplan aufgenommen. Ein Jahr lang hatten Instrumentalisten, Sänger, Schauspieler, Musikwissenschaftler und Bildende Künstler die Chance, sich mit dem Material der Oper zu beschäftigen.

Am 18. Mai 2013 zeigen die Studenten der Kunstakademie die Ergebnisse ihrer Arbeit im Rahmen einer szenische Aufführung unter der musikalischen Leitung von Robin Engelen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013

mehr >>

 

 

NEWS vom 6.3.2013: Gala-Konzert in Wladiwostok: Die Rückkehr der Operndiven

Konzertplakat 7.5.2013 Foto © VladOpera

Catriona Smith und  Helene Schneiderman von der Staatsoper Stuttgart kehren acht Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Konzert in Wladiwostok zurück in den Fernen Osten Russlands. Robin Engelen begleitet die beiden Sängerinnen am Klavier. 

 

Termin:
7. Mai 2013, 18:00 Uhr

Landesphilharmonie von Primorye (Wladiwostok), Großer Saal
 

 

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013.

mehr >>

 

News vom 6.3.2013: Meisterkurs mit Prof. Bästlein in Wladiwostok

Im Rahmen des Projekts „Don Giovanni am Stillen Ozean“ wird Prof. Ulf Bästlein vom 6. bis zum 11. Mai 2013 in Wladiwostok einen Meisterkurs für Nachwuchssängerinnen und –Sänger an der Fernöstlichen Staatlichen Akademie der Künste unterrichten. Die jungen Künstlerinnen und Künstler haben die Gelegenheit, mit einem erfahrenen Mozart-Spezialisten zu arbeiten und ihre Partien für „Don Giovanni“ zu vervollkommnen.

Mehr >>

News vom 18.2.2013: Russische Animationsfilme in Stuttgart

Im Rahmen des Cannstatter Kulturmenüs wird am 13. Juli 2013 in Stuttgart eine Reihe mit russischen Animationsfilmen vorgestellt.

Die russischen Kuratoren und Filmemacher Leonid Shmelkov und Alexandra Shadrina zeigen eine breite Spanne von zeitgenössischen Filmen – darunter sind Werke von arrivierten Künstlern ebenso zu finden wie die Arbeiten von begabten Nachwuchsfilmemachern. Egal welche Technik angewendet wird, egal welche Themen gewählt und welche Geschichten erzählt werden – alle gezeigten Filme sind von ihren Schöpfern mit großem Herzblut verwirklicht worden.

Mehr Informationen finden Sie hier >>

 

News vom 30.8.2012: Startkonzert für neues Opernprojekt in Wladiwostok

Im Herbst 2013 wird die Wladiwostoker Mozart-Trilogie mit der Premiere der Oper Don Giovanni vollendet.

Als Auftakt für das neue Projekt findet am 5. Oktober 2012 in der Landesphilharmonie von Primorye ein Konzert unter der musikalischenmLeitung von Robin Engelen statt. Gleichzeitig arbeitet Regisseur Alexey Veyro zwei Wochen im Rahmen eines Workshops an der Fernöstlichen Staatlichen Akademie der Künste. 

mehr >>

 

 

 

 

 

News vom 15.7.2012: Orgelklänge in Jakutien

Orgelklänge in Jakutien

Im Jahr 2010 wurde eine Berliner Kirchenorgel von deutscher Seite an die Salesianer gespendet. Sie ist das erste und einzige Instrument dieser Art in der Republik Sacha. 

Der Projektwettbewerb "Hallo Deutschland!" ermöglicht es, einen deutschen Organisten und Kirchenmusiker für zwei Konzerte nach Jakutsk einzuladen.

Geplanter Termin: Dezember 2012

Gefördert vom Deutsch-Russischen Forum und von Hallo Deutschland

mehr >>

 

 

News vom 3.7.2012: Deutschlandjahr in Russland 2012

Chabarowsk 2012:
Stadt-Land-Fluß -geflüster

Ausstellung und 5-tägiger Workshop mit den Waisenkindern des Internats Nr. 2

Ein Projekt von Ulrika Bohnet/ Nicola Jehle
in Zusammenarbeit mit den Deutsch-russischen Kulturtagen Chabarowsk und VladOpera e.V.

Eröffnung der Ausstellung am 12. Oktober 2012

Die Stuttgarter Künstlerinnen Ulrika Bohnet und Nicola Jehle portraitieren westeuropäische Fluß-landschaften aus verschiedenen künstlerischen Perspektiven. Wie kontrastieren sich Stadt und Land am Fluß? Was passiert am Ufer? Was interessiert uns am Verlauf des Flusses, welche Bilder tauchen auf?

Während eines Arbeitsaufenthalts im Amur-Gebiet im Herbst 2012 werden die Impressionen aus Deutschland den fernöstlichen Gewässern und deren spezifischem Kontext gegenüber gestellt. Mitgebrachtes aus Deutschland wird so mit tatsächlich vor Ort Vorgefundenem in Beziehung gesetzt.

Zeichnung, Geräusch, Fundstück, Schriftstück, Fotografie, Karte –  unterschiedliche Bruchstücke treffen aufeinander. Imaginiertes und Poetisches findet neben dem Beobachteten Raum und Gestalt.

Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung werden im Rahmen der deutschen Kulturtage in Chabarowsk in einer Ausstellung gezeigt. Die Künstlerinnen arbeiten zudem in einem speziellen Workshop mit Waisenkindern über das Thema.

Mehr Informationen hier >>

 

 

News vom 18.6.2012: Wladiwostok in Stuttgart 2012

Sieben Jahre Kulturaustausch mit dem Fernen Osten Russlands
Ausstellung und Konzert – Vorstellung des neuen Projekts

Am 16. und 17. Juni 2012 in der Zehntscheuer Zuffenhausen.

Ausstellung: Victoria Kolitenko (Wladiwostok)

Konzert: Alexandra Popova  Sopran / Anna Proskuryakova Sopran  (Wladiwostok)

Vorstellung des neuen deutsch-russischen Opernprojekts 2013:  „Don Giovanni am Pazifik“

Wir freuen uns, dass wir die Wladiwostoker Kunstfreundin und Hobbymalerin Victoria Kolitenko nach Stuttgart einladen konnten, um ihre Bilder zu zeigen und um sich mit Stuttgarter Kollegen zu treffen. Zwei junge Sängerinnen, die in der Don-Giovanni Produktion mitsingen werden und bei Prof. Ulrike Sonntag von der Musikhochschule Stuttgart einen zweiwöchigen Meisterkurs besuchten, gestalteten ein Konzert mit russischem Repertoire.

 

Victoria Kolitenko
Barbara Schönian, Victoria Kolitenko
Victoria Kolitenko, Peter Schwarz
Rüdiger van den Boom, Peter Schwarz, Barbara Schönian
Alexandra Popova (Sopran)
Publikum in der Zehntscheuer
Gäste studieren die Fotowand mit der Dokumentation über Projekte im Fernen Osten
Gäste
Gruppenbild

Die Veranstaltung wurde vom Förderverein VladOpera e.V. durchgeführt.

Sie wurde ermöglicht durch die Förderung der Robert Bosch Stiftung, der Deutschen Bank Stiftung und der Firma Wörwag, sowie mit  freundlicher Unterstützung von Dr. med. Till Meyer, Wolfgang Schwarz, Giuseppe Calligaro, Simona Horowitz, Dr. med. Elmar Bühler, Helga Schönian, Dr. Thomas Potrafke, Traute Zschieschan sowie von der Familie Dörr von der Firma Tanner.

Fotos von Markus Palmer. 

 

Gäste aus Wladiwostok im Juni zum Gesangsunterricht in Stuttgart (17.2.2012)

Im Juni 2012 kommen zwei junge Sängerinnen aus Wladiwostok nach Stuttgart. Anna Proskuryakova und Alexandra Popova haben bereits im Herbst 2011 an dem Projekt "Figaro im Fernen Osten" teilgenommen.

Sie haben in Stuttgart die Möglichkeit, bei der Sopranistin Ulrike Sonntag, Professorin an der Stuttgarter Musikhochschule, Gesangsunterricht zu bekommen. Die Reise wird mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung und mit Hilfe des Fördervereins VladOpera e.V. ermöglicht.

Prof. Ulrike Sonntag
Alexandra Popova als Barbarina (2011)
Anna Proskuryakova als Figaro-Gräfin (2011)
Alexandra Popova und Anna Proskuryakova (2011)

Verschiebung der Premiere "Figaro im Fernen Osten" - Jakutsk (13.2.2012)

Das Opernhaus in Jakutsk

Absage der Premiere "Figaro im Fernen Osten" (Jakutsk) -
Verschiebung des Projekts nach 2013

Das für Mai 2012 in Jakutsk geplante Projekt „Figaro im Fernen Osten“ wurde durch das Opernhaus Jakutsk unerwartet abgesagt. Wegen der kurzfristigen Verpflichtung des Opernhauses zur Vorbereitung und Teilnahme am Rahmenprogramm der Jugendolympiade „Kinder Asiens“, die Anfang Juli 2012 in Jakutsk durchgeführt wird, sowie aufgrund der Mitwirkung der Oper bei der offiziellen Jubiläumszeremonie anlässlich der neunzigjährigen Autonomie Jakutiens im April 2012 können das Opernhaus und das Ensemble für das geplante Figaro-Projekt nicht in ausreichendem Maße für die notwendigen Proben zur Verfügung stehen. Alle Ressourcen der Republik Sacha werden gezielt für die genannten offiziellen Veranstaltungen eingesetzt. Die für den 26. Mai 2012 geplante Premiere von „Figaro im Fernen Osten“  kann daher leider nicht wie geplant stattfinden.

Das gesamte Produktionsteam bedauert die kurzfristige Absage dieses langfristig und intensiv vorbereiteten Projekts sehr.  

Die Oper Jakutsk und das jakutische Kultusministerium haben darum gebeten, das Projekt nach 2013 zu verschieben. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir ihn auf unserer Website ankündigen.

Wir bitten um Entschuldigung für entstandene Unannehmlichkeiten.